Recherchez des véhicules en France et dans toute l'Europe

Menu

Faymonville 3-Achs-Tiefbett-Auflieger-Bolzen-Laschenkupplung

Prix sur demande

Preis


Prix sur demande

Données techniques


État

Occasion

CatégorieLowLoaderSemiTrailer
Date immatriculation11/2016
Poids total autorisé en charge (PTAC)66 000 kg
Capacité de charge48 100 kg
Essieux3
Longueur7 500 mm
Largeur2 480 mm
Hauteur375 mm
Largeur2 480 mm
CatégoriePorte engins

Équipements


ABS

EBS

Description du véhicule


Une erreur est survenue. Réessayez plus tard.

Ce message a été traduit automatiquement. automobile.fr n'est pas impliqué dans la création du texte ni dans sa traduction. automobile.fr décline toute responsabilité en cas d'inexactitudes ou de malentendus découlant de la traduction.

Translated by
Schwanenhals:
  • Schwanenhals in SNT Design zur Optimierung der Ladeflächenlänge.
  • Schwanenhals hydraulisch heb/senkbar sowie abfahrbar.
  • Für SZM: 6x4 oder 8x4 (oder6x4 mit 1-Achs Dolly 235/75-17.5)
  Tiefbett:
  • Tiefbett ausgelegt als ausziehbare Kesselbrücke „SUPER LOW“ Design, Länge ca. 7.500 mm mit mechanischer Verriegelung.
  • Hinweis: Die Ausziehbarkeit der Ladefläche ist um ca. 300 mm verlängert, dieses dient nur zum Transport von „SELBSTTRAGENDER LADUNG“ (Container).
 Fahrwerk hinten:
  • Fahrwerk hinten mit durchgehender Prisma-Baggermulde.
  • „PENDEL-AXLE“, alle Achsen hydromechanisch zwangsgelenkt.
  • Schlauchbruchventil auf den Achsausgleich Zylinder mit automatischer RESET-Funktion.
  • Hydraulik-Zylinder mit Absperrhähnen und Vorstecker zum Sichern in angehobener Position.
  • Technische Achslast: 12.000 kg
  • Hydraulischem Achsausgleich.
  • Achswerkzeug.
 Bremsanlage:
  • Bremsanlage der Marke WABCO, EBS-E gemäß den EU-Vorschriften.
 Bereifung:
  • 245/70 R17,5
 Elektroanlage:
  • 24-Volt Beleuchtungsanlage in ASPÖCK-NORDIK full LED“ Ausführung gemäß den EU-Vorschriften. (ASS 3)
  Stahlkonstruktion:
  • Stahlkonstruktion aus hochfesten Feinkornstählen.
  • Stahlqualitäten:
  • **S355J2+N/S355MC (Streckgrenze 355MPa)
  • **S690QL/S700MC (Streckgrenze 690MPa)
  • Schweißer DIN-EN 287-1 geprüft.
  • Schweißverfahren MAG laut EN ISO 4063.
  • Schutzgas M21 laut EN ISO 14175. 
Lackierung:
  • 6-K Endbehandlung:
  • Komplette Stahlkonstruktion nach dem Schweißen kugelgestrahlt.
  • Eine Lage Grundfarbe auf Zinkbasis, eine Lage Haftprimer.
  • Felgen in Silber.
 Zubehör inklusive:
  • Auf dem Schwanenhals 1 Paar klappbare Alu-Bordwände seitlich, ca. 400 mm hoch, in eloxierter Ausführung.
  • 1 steckbare Alu-Rückwand auf dem Schwanenhals, eloxiert.
  • 2 Reserveräder mit Befestigungsadapter.
  • Außenträger vom Schwanenhals mit Befestigungsbohrungen für schraubbare Verzurrringe. Die erste Bohrung ca. 200 mm von vorne danach ca. alle 400 mm.
  • 2“ Königszapfen.
  • 4 Hemmschuhe mit Halterung.
  • Luftanschluss mit Luftpistole am Schwanenhals.
  • Schwanenhals mit 2 steckbaren Haltestangen zur Ladefläche im Bereich der Klapptritte zum Besteigen des Schwanenhalses.
  • 1 Verzurrring links und rechts auf der hinteren Anschrägung vom Schwanenhals.
  • Hydr. Abstütztraverse zum Abstützen des Schwanenhalses auf der SZM.
  • Hydraulikanschlüsse vom Schwanenhals zum Tiefbett mit Multikupplung anstelle Schraubkupplungen.
  • 1 Paar Stahl-Rampen mit Kletterleisten zum Überbrücken der Aufnahmehaken des Tiefbetts mit Befestigungsbolzen.
  • 1 Verzurrring links und rechts auf dem vorderen Querträger.
  • Vorbereitung an den Außenträgern für den herausnehmbaren Ladeboden.
  • Verzurrringe mit Haltefeder alle ca. 1.200 – 1.300 mm außen an den Außenträgern der Ladefläche.
  • 7 Paar Gewindeblöcke zwischen den Verzurrringen unter dem Obergurt am Außenträger zur Montage von schraubbaren RUD Ringen.
  • 2 Paar RUD Ringe VLBG-4 M24.
  • 6 Paar Rungentaschen, außen an den Außenträgern des Tiefbetts.
  • Vorbereitung zur Aufnahme von 2 Paar aufschraubbare Containerpositionierungen für 1 x 20“ oder 1x 40“ Container auf den Außenträger.
  • Mechanische Bolzen-Laschenkupplung vom Tiefbett zum Fahrwerk, zum Auswechseln der Ladefläche oder Einbau von Verlängerungsträgern. Mit Elektro-Pneumatik-Hydraulik-Kupplungen.
  • 1 hängender Verzurrring außen links und rechts am hinterem Querträger.
  • Die Außenträger des Tiefbetts versehen mit ein lackierter Sandschicht als Abrutschsicherung.
  • 2 Paar Rungentaschen im Außenrahmen des hinteren Fahrwerks eingelassen.
  • 1 Paar Verzurrringe in der Baggermulde des Endfahrwerkes, im Bereich der 2.Achse.
  • 1 Paar Verzurrringe außen auf der hinteren Querverbindung vor dem Endfahrwerk.
  • 4 Paar Verzurrringe hängend im Außenrahmen des hinteren Fahrwerks.
  • 1 Paar Verzurrringe liegend vorne in der Baggermulde des hinteren Fahrwerks.
  • 1 Paar Verzurrringe liegend hinten in der Baggermulde des hinteren Fahrwerks.
  • Einhängeleiste für lose ALU-Anlegerampen an der Schlusstraverse des Fahrzeuges.
  • 1 LED Rundumleuchte mit Halterung an der Schlusstraverse des Fahrzeuges.
  • Elektro Hydraulikaggregat ca. 3 kW zu Bedienen der Hydraulikvorgänge außer der hydraulischen Seilwinde.
  • Nachlenkung von vorne und hinten mittels Kabelfernbedienung über Drucktasten bedienbar, mit Einspurkontrolle der Achsen.
  • Eine 15-polige Steckdose an der Anschlussleiste vorne, Anschluss gemäß ISO 12098.
  • Eine 3-polige Steckdose an der Schlusstraverse.
  • Zentralschmieranlage mit 2 Pumpen, Marke BEKAMAX, mit Normalfett laut NLGI-2.
  • 1 Werkzeugkasten mit Deckel oben, hinter der Stirnwand angeschraubt.
  • Schwanenhals im hinteren oberem Bereich mit einer abnehmbaren Abdeckung geschlossen.
  • Klappbare Verbreiterungen, um ca. 230 mm je Seite.
  • 6 Paar verzinkte Steckrungen ca. 100 x 50 mm, ca. 1.000 mm hoch.
  • 1 Paar Verlängerungsträger für Kesselbrücke mit Bolzen-Laschenkupplungen und Auflagelippe unten sowie Hydraulik- und Elektroanschlüsse.
  • Eine Rangierkupplung mit Verstärkung an der Schlusstraverse angeschraubt.
  • 2 Achslastmanometer links montiert.
  • WABCO Smart Board System.
  • 4 Warntafeln ca. 423 x 423 mm.
  • Funk-Fernbedienung für die Nachlenkung.
  • Zusätzlich eine 7-polige Steckdose an der Schlusstraverse.

Autres véhicules de ce professionnel


Professionnel mentions légales


HEAVYTRAILER AG

Martener Hellweg 100

  • Téléphone: +49 (0)231 9995047122

Avec mobile.de depuis 21 août 2008

Langues parlées:

Deutsch, English, Pусский

Localisation du véhicule


Informations complémentaires

Contacter le vendeur


Le message sera automatiquement traduit dans la langue du vendeur

Votre personne de contact

Ralf Meißner

Bonjour, je m'appellej'aimerais également en savoir plus sur le/la Faymonville 3-Achs-Tiefbett-Auflieger-Bolzen-Laschenkupplung

J'aimerais également poser la question suivante :

Veuillez me recontacter au ou
dès que possible.

Merci !

Votre message a été envoyé avec succès.

Pour des raisons de sécurité, votre message sera révisé par automobile.fr et sera peut-être bloqué (notamment s'il est considéré comme du courrier indésirable) avant d'être transféré au vendeur. L'envoi de ce message marque votre accord. Pour plus d'informations, reportez-vous à notre politique de protection des données.

Professionnel

HEAVYTRAILER AG

Martener Hellweg 100
DE-44379 Dortmund Allemagne

+49 (0)231 9995047122

Votre personne de contact

Ralf Meißner